Willkommen bei der SG Uni Vandalia!

Aktuelle News und Mitteilungen

Alles positiv - sogar das Torverhältnis (22.08.23)

SG Zapalia - Jägerhof II 6:2 (4:1)

Die Zapalia startet konzentriert in das Spiel, hinten kompakt und vorne gefährlich. Nach einer Kombination von der Grundlinie zurück von Sebi zu Jannis schiebt dieser locker ein. Die erste Chance des Gegners führt allerdings prompt zum Ausgleich. Ein flacher Distanzschuss rutscht Nof durch die Flossen und landet im Netz. Die Antwort der Zapalia lässt nicht lange auf sich warten. Jannis lässt seinen Gegenspieler stehen und schiebt platziert flach links unten ein. Das 3:1 fällt durch einen Freistoß; Udo spielt scharf auf Sebi, der sich zentral löst und mit der Hacke ins Tor verlängert. Die Zapalia hält den Druck hoch und kommt zu vielen Gelegenheiten. Benni setzt sich schließlich halblinks durch, seinen Schuss kann der Torwart nur zur Seite abwehren. Sebi staubt aus kurzer Distanz zu einer komfortablen 4:1-Pausenführung ein.

Nach der Pause ein unverändertes Bild. Benni spielt einen Konter überlegt zu Ende und legt final auf Paul ab, der die Ruhe vor dem Tor behält und überlegt ins lange Eck trifft. Die Partie ist gelaufen, aber Jägerhof bemüht sich immerhin um Ergebniskosmetik. Einer der wenigen Vorstöße von Jägerhof bringt das 5:2. Udo bringt einen Stürmer im Strafraum zu Fall, der Strafstoß wird verwandelt. Den Schlusspunkt bildet ein Traumpass von Simon. Genau im richtigen Moment steckt er steil auf Sebi durch, der den Torwart umkurvt und zum 6:2 die Kugel versenkt - und damit einen Dreierpack sein eigen nennen darf.

Alles gut, souveräne Leistung, ungefährdeter Spielverlauf und schon 19 Punkte auf dem Konto, sogar die Tordifferenz ist wieder Positiv. Einzig das Aufstiegsgespenst bläst der Zapalia seinen teuflichen Atem so langsam in den Nacken. Mit dem Druck müssen sie umgehen.


Aufstellung: Nof - Udo, Frank, Jochen, Benni, Jannis, Paul, Simon.

Tore: 1:0 Jannis, 1:1 Jägerhof, 2:1 Jannis, 3:1 Sebi, 4:1 Sebi // 5:1 Paul, 5:2 Jägerhof (Strafstoß), 6:2 Sebi


Immer dran geblieben - Spiel am Ende gedreht  (18.08.23)

Bundeskriminalamt - SG Zapalia 2:3 (0:0)

Mit einer tollen kämpferischen Leistung blieben die Zapalistas im Gastspiel beim Bundeskriminalamt im Spiel und nahmen drei Punkte mit. Die Partie stand bis zum Schluss auf des Messers Schneide. Erst nach der Halbzeit fielen die ersten Tore. Zweimal lagen die Kriminalisten vorne und griffen nach dem Punkte-Dreier, aber zweimal ließen sich die Zapalistas nicht abhängen und konnten den Ausgleich erarbeiten. Den Maximalertrag konnte in der Schlussphase dann Freddy besiegeln, der die erste und einzige Führung für die Zapalia vollendete. Aber diese reichte und wurde bis zum Schlusspfiff verteidigt.

Aufstellung: Nof - Jannis, Benni, Frank, Jochen, Paul, Sepp, Simon, Freddy

Tore: 1:0 BKA, 1:1 Benni, 2:1 BKA, 2:2 Jannis, 2:3 Freddy


Carglass ... zum dritten (18.06.23)

SG Zapalia - Carglass => erneut abgesagt

Auch die zweite Ansetzung der Partie am 12.06.2023 kommt nicht zum Anpfiff. Carglass sagt kurzfristig ab, aber der BKV entscheidet, dass es einen dritten Termin geben soll, weil jeweils jeder der Gegner einmal abgesagt hat


Gegentorfreie Überlegenheit in der zweiten Hälfte (18.06.23)

BM Verteidigung I - SG Zapalia 1:6 (1:2)

Nur in der ersten Hälfte konnte der Gegner noch phasenweise den Anschluss halten. Die Gästeführung von Simon konnte die BMVg zwar noch ausgleichen, Sebi konnte aber noch vor der Pause erneut die Zapalia in Führung bringen. In der zweiten Hälfte legte Sebi recht schnell noch zweimal einen drauf zu einem nicht ganz lupenreinen Hattrick. Damit waren die Gastgeber abgehängt. Zum Ende hin konnten auch nur die Zapalistas weitere Treffer nachlegen, jeweils Sepp (der andere Sebi) und Freddy trugen sich noch in die Torschützenliste ein.

Aufstellug: Udo - Laue, Jochen, Simon, Paul, Sebi, Sepp, Freddy.

Tore: 0:1 Simon, 1:1 BMVg, 1:2 Sebi // 1:3 Sebi, 1:4 Sebi, 1:5 Sepp, 1:6 Freddy.


 « [neuere News]  [ältere News] »