Willkommen bei der SG Uni Vandalia!

Aktuelle News und Mitteilungen

Auf altem Vandalengeläuf verloren (27.10.20)

SF ippendorf AH - SG Zapalia 4:2 (2:1)

Der frühere Heimplatz zu den Vandalia-Meister-Zeiten brachte diesmal kein Glück. Zum ersten Mal im Pflichtspiel mit neuem Streifendress, ging auf dem Ippendorfer Platz das Punktekonto der Zapalia leer aus, auch wenn mehr drin gewesen wäre.

Aufstellung (Tore): Nof - Olav, Udo (1), Shimit, Laue, Simon, Sebi, Freddie (1)


Im Streifendress erneut ungeschlagen (20.10.20)

19.10.2020: Im neuen Blitzturnier legt die Zapalia wieder einmal souverän vor, allerdings reicht das Unentschieden im Abschlussspiel gegen RSK nicht ganz, da RSK in den ersten beiden Spielen doch noch etwas mehr in der Tordifferenz vorgelegt hatte und somit den ersten Platz dieses Montags für sich reklamiert.

Zapalia - FC Unkel AH 4:0
T: Moritz, Simon, David, ?

Zapalia - SG Betreute Schulen 4:2
T: Simon, David, ?, ?,

Zapalia - RSK 3:3
T: Thomas, Jochen, Simon

A: Nof - Olav, Udo, Thomas, Simon, Jochen, Moritz, Paul, David.


Wieder siegreich im neuen Streifendress (20.10.20)

12.10.2020: Die Zapalia gewinnt das Blitzturnier mit drei Siegen. Nach souveränen Siegen in den ersten drei Spielen reicht ein knapper Sieg im abschließenden Spiel gegen Unkel, um verlustpunktfrei diesen Montagabend für sich zu entscheiden.

Zapalia - Preußen Bonn 4:1
T: David (2), Olav (2)

Zapalia - Preußen II 3:0
T: Sebi (2), Moritz

Zapalia - FC Unkel AH 2:1
T: Jochen, David

Aufstellung: Nof - David, Shimit, Olav, Thomas, Jochen, Sebi, Moritz, Simon.


Erstaunlich starkes Freundschaftsspiel gegen Füchse-Mixteam (30.09.20)

SG Zapalia - Siegburger Füchse 8:2 (4:0)

Als einige Freundschaftsspielgegner abgesagt hatten und nur noch die Füchse übrig blieben, wurden Erinnerungen an die hohe Niederlage in der Liga wach. Immerhin hatte man diesmal Paul am Start, der noch einen langbeinigen und laufstarken Kumpel David mit castete. Auf der Gegenseite war zum Glück nur ein Mix aus erster und zweiter Mannschaft angetreten. Die Partie lief von ersten Moment an flüssig und souverän für die Zapalistas. Ein schnelles 1:0 nach einem gut vorgetragenen Angriff im Nachsetzen sorgte für erste Freunde, einige Minuten blieb es ausgeglichen, aber die von David verstärkte Defensive wehrt die Angriffsversuche der Füchse recht mühelos ab. Als Simon mit Flachschuss zum zweiten Tor einnetzte und Rainer ebenso per Links sogar zum 3:0, war die Zapalia endgültig Herr im Ring. Einige Chancen wurden noch in letzter Not von den Siegburgern vereitelt, dann setzte Paul aber zum vierten Tor per Abstauber nach.

Im zweiten Durchgang bekamen die Füchse etwas mehr Raum durch ihre Konter, konnten aber immer noch nicht punkte. Rainer staubt zum 5:0 ab, flüssige Angriffe bedeuten das sechste und siebte Tor, jeweils durch Sebi, der freistehend vor der Box einschiebt. Weitere Großkaräter werden knapp verzogen oder an den Pfosten gesetzt. Immerhin trifft ein Fuchs völlig freistehend zum Ehrentreffer und noch ein Trostpflaster gelingt per Picke von der Strafraumkante. Den Schlusspunkt darf dann David genießen, der linksaußen durchdringt, selbst noch Gegenspieler und Torwart austanzt und dann in den Winkel abschließt. Gute Leistung, bei der die Lauffreude der Jungen auch auf die Alten übergesprungen ist und viele sehenswerte Angriffskombinationen zustande brachte, bei denen in Summe die acht Treffer fast schon eine schlechte Ausbeute waren.

Aufstellung: Jochen (Olav) - Jörg, Olav (Jochen), Paul, Simon, David, Sebi, Rainer

Tore: 1:0 Rainer, 2:0 Simon, 3:0 Rainer, 4:0 Paul // 5:0 Rainer, 6:0 Sebi, 7:0 Sebi, 7:1 Füchse, 7:2 Füchse, 8:2 David.


  [ältere News] »