Willkommen bei der SG Uni Vandalia!

Aktuelle News und Mitteilungen

Konzentrierter Wiedereinstieg nach der Sommerpause (25.08.16)

Zapalia - Deutscher Grillverein 6:0 (3:0)

Mit einer über weite Strecken sauberen Leistung fuhr die Zapalia zum Start der Endphase in der Liga wieder drei Punkte ein. Zwar muss man 10 Minuten auf das erste Tor warten, dann ist aber Max im Nachsetzen erfolgreich, kurz darauf bringt Shimit nach einer schönen Doppelpassaktion mit Jochen die Ruhe eines 2:0 ins Spiel. Noch vor der Pause wird Simon belohnt, der nach Vorarbeit von Olav zweimal im Pressschlag gegen den Keeper Sieger bleibt und dann einschiebt.

In der zweiten Hälfte schaffen die Zapalistas bei schwül-warmen Temperaturen doch noch mal das Tempo etwas zu erhöhen und die ohne Ersatzspieler agierenden Gäste noch mehr unter Druck zu setzen. Dadurch ergeben sich etwas mehr Räume und ein paar schnellere Kontersituationen. Jochen überlupft am kurzen Eck den Keeper, Rainer tunnelt denselben nach Konteraktion auf Vorlage von Simon und am Ende schiebt Shimit einen sauber ausgespielten Überzahlkonter ins leere Tor. Die letzten Minuten werden dann wieder etwas ruhiger, die wacker und konzentriert agierenden Gäste stehen zuweilen kurz vor ihrem verdienten Ehrentreffer, der ihnen aber nicht mehr gelingt. Damit bleibt die Zapalia 6 Punkte und ein klar besseres Torverhältnis vor einem Nichtaufstiegsplatz (bei sogar einem Spiel weniger), aber das Restprogramm ist taff.

Aufstellung: Nof – Udo, Shimit, Olav, Simon, Jochen, Max, Moritz, Rainer

Tore: Max, Shimit (2), Simon, Jochen, Rainer


Im zweiten Spiel zu oft gepatzt (16.08.16)

Im ersten Spiel liefert die Zapalia weitgehend eine disziplinierte Partie ab, sie kann eine Führung der Taxistas in der Schlussphase egalisieren und den verdienten Punkt mit dem 1:1 nach Hause bringen (Tor: Freddie). Im zweiten Spiel unterlaufen den Zapalistas dagegen zu viele kleine Fehler. Dreimal treffen die Torpedos zu einer 3:0-Führung und jedes Mal gehen den Treffern kleine Unaufmerksamkeiten, sensible Fehlpässe oder unglückliche Stolperer voraus. Dann besinnt sich die Zapalia ihrer Stärken und verkürzt immerhin auf 2:3, aber in der Schlussphase hat sie den Kontern der laufstarken Jungspunde nichts mehr entgegen zu setzen und verliert am Ende deutlich mit 2:5 (Tore: Claudius, Jochen). Bester Mann in den ersten beiden Partien dennoch Nof, der einige Hochkaräter mit Reaktionsschnelligkeit und souveränem Stellungsspiel gegen Taxi und Torpedo entschärft. Das letzte Spiel ringt den Zapalistas nicht mehr allzu viel ab, aber mit einer schön heraus gespielten 1:0-Führung versäumen sie lange, das Torverhältnis auszubauen, bis Freddie zum Ende hin noch dreimal knipst zu einem 4:1, bei einem zwischenzeitlichen Ehrentreffer der Pauker (Tore: Shimit, 3 x Freddie). Da die Parallelpartie „nur“ 3:1 für Torpedo ausgeht, wird Torpedo punktverlustfrei Sieger und Taxi behauptet den zweiten Rang.

Taxi – Zapalia 1:1 | Pauke – Torpedo 0:4
Torpedo – Zapalia 5:2 | Taxi – Pauke 3:0
Zapalia – Pauke 4:1 | Torpedo – Taxi 3:1

Aufstellung: Nov – Shimit, Olav, Udo, Simon, Jochen, Freddie.


Diesmal Taxi knapp vorne (09.08.16)

Ungeschlagen muss sich die Zapalia nur den Taxistas am Ende geschlagen geben, die ihre Spiele souveräner abspulen und verdient den ersten Rang einnehmen.

Im ersten Spiel gegen Bonn 07 spielt die Zapalia weitgehend souverän und kommt mit schön herausgespielten Treffern von Max (2) und Moritz und Jochen zu einem ungefährdeten 4:1. Im zweiten Spiel regieren defensiv dann wieder Pleiten, Pech und Pannen. Nach einem Stolpereigentor nach einer fallengelassenen Flanke und dem Kopfball eines sträflich freigelassenen Pauker am langen Eck nach einer Ecke rennen die Zapalistas einem 0:2 hinterher. Sie kommen zwar mit Trotz schnell zum 2:2. Aber statt mehrere Großchancen zur Führung zu verwerten, liegen sie noch zweimal plötzlich wieder hinten, nach defensiven Unachtsamkeiten. So reicht es am Ende trotz einem klaren Chancenplus nur zum jeweiligen Ausgleich und zu einem 4:4 (Moritz, 2x Rainer, Jochen). Nun hätte ein Sieg gegen Taxi (im Quasi-Endspiel in Dauerfolge) dennoch gereicht und nach soliden 10 Minuten spielen Udo und Moritz einen Konter sorgfältig zum 1:0 aus. Die Führung hat aber keinen Bestand, die Taxistas drehen mit einem strammen Schuss und einem schönen Doppelpass das Spiel zur 2:1-Führung. Erst in der Nachspielzeit gelingt der Zapalia per Konter immerhin noch der Ausgleich zum 2:2 (Udo, Claudius).

Ergebnisse:
Zapalia - Bonn 07 4:1 | Taxi - Pauke 6:1
Pauke - Zapalia 4:4 | Bonn 07 - Taxi 0:2
Taxi - Zapalia 2:2 | Pauke - Bonn 07 3:3

Aufstellung & Tore Zapalia: Nof - Olav, Udo, Claudius, Jochen , Max, Moritz, Rainer.


Nur 10 schwache Minuten (19.07.16)

Noch ein Blitzturnier, gleiches Teilnehmerfeld, diesmal ist die Zapalia nur auf dem zweiten Platz, weil es nur 10 Minuten lang im ersten Spiel sehr schwach läuft.

Zapalia – Pauke/Bonn 07 2:4
Es sah gut aus, die Zapalia führte bereits 2:0 mit zweimal Jochens baugleichem Strahl flach ins linke Eck, daneben wurden noch zwei Chancen frei vor dem Keeper vergeben. Das war ein trügerisches Sicherheitsgefühl. Ein Aufbaupatzer und ein Eigentor sorgen zunächst noch überraschend für den Ausgleich, dann kontern die Pauke/B07-Truppe zweimal gekonnt über links und führen plötzlich mit 4:2 – und so richtig drückend spielt die Zapalia dann nicht mehr, kommt einfach nicht mehr ran. (Tore: Jochen 2)

Zapalia – Rhein. Autopflege 7:1
Das Spiel fordert den Zapalistas keine besondere Mühe. Nach einem fairnesshalber nicht gegebenen 1:0 für die Zapalia kann sie schon 30 Sekunden später mit einem spitzen Schuss aus dem spitzen Winkel von Rainer doch offiziell in Führung gehen. Jochen legt nach klarem Foul per Strafstoß nach und anschließend noch mal mit einem Schuss von der Strafraumkante. Dann das wohl schönste Tor, mit einer Passstafette durch die Abwehr, die Olav zum 4:0 einschiebt. Er selbst legt noch mal von halbrechts ins lange Eck nach. Nach dem Ehrentreffer (schöner Doppelpass der Autopfleger) kann Jochen in zwei Versuchen auch noch einmal einnetzen, dann darf zum dritten Mal Olav ran, schiebt den Ball aus kurzer Distanz am Torwart vorbei. (Tore: Rainer, Jochen 3, Olav 3)

Zapalia – Taxi 2:1
Hatten wir das nicht schon letzte Woche? Diesmal brauchte man allerdings Schützenhilfe der Rheinischen Autopflege, die der Pauke/B07 einen Punkt hätte abnehmen müssen, um die Zapalia bei einem Sieg nach dem „direkten Vergleich“ noch nach vorne rücken zu lassen. Das reicht nicht, die Autopflege verliert, aber Zapalia lässt immerhin erneut mit souveräner Abwehrarbeit die Taxistas mit 2:1 hinter sich. Jochen schleicht sich vor den Keeper und verwandelt gekonnt gegen den Lauf eine Vorlage von Udo zum 1:0. Die Führung hält lange, aber nach einem Fehlpass kommt Taxi per Flachschuss zum Ausgleich. Schon im Gegenzug legt Rainer „klassisch“ per Drehschuss ins lange Eck zum Siegtreffer auf - die Zapalia lässt danach nichts mehr zu. Diesmal ist Taxi Erster dank der beiden Schützenfeste, die Zapalistas sind immerhin Zweiter - trotz Auftaktniederlage. (Tore: Jochen, Rainer)

Pauke/Bonn 07 – Zapalia 4:2 | Taxi – Rhein. Autopflege 9:1
Rhein. Autopflege – Zapalia 1:7 | Taxi – Pauke/Bonn 07 6:0
Zapalia – Taxi 2:1 | Rhein. Autopflege – Pauke/Bonn 07 1:4

Aufstellung: Nov – Sebi, Olav, Udo, Simon, Rainer, Tino.


  [ältere News] »